Zum Inhalt

Zur Navigation

Implantologie

Behandlung

Die Implantation (das Einsetzen der Implantate) erfolgt unter Lokalanästhesie in der Ordination und dauert je nach Zahl der Implantate und Schwierigkeitsgrad ca 1/2 bis 1 1/2 Stunden.
Danach ist für einige Tage eine lokale Schwellung sowie ein durchaus zu tolerierender Wundschmerz zu erwarten - wie z. B. nach einer mittelschweren Zahnextraktion.

Nach einer mehrmonatigen Einheilphase, die mit keinerlei Einschränkungen verbunden ist, erfolgt in einer zweiten Etappe die technische Versorgung.

Regelmäßige Kontrollen und Prophylaxesitzungen sichern Ihnen den Langzeiterfolg.